Performance

Um die bestmögliche Leistung aus HdRO rausholen zu können, müssen noch einige Anpassungen in den Einstellungen und der UserPreferences.ini gemacht werden. Dies sorgt für eine allgemein bessere Leistung und hilft dem 32bit-Client etwas auf die Sprünge.

Als erstes navigieren wir zur UserPreferences.ini, diese befindet sich in den "Eigenen Dateien" unter "C:\Users\DEINNAME\Documents\The Lord of the Rings Online"

Klick für Vollbild

1. Die perfekte Einstellung des Texturen-Caches

Dazu muss man eine kleine Berechnung mit der eigenen Hardware vornehmen.

(Arbeitsspeicher in MB - Videospeicher Grafikkarte in MB - 1024 MB) : Arbeisspeicher in MB

Beispiel: 16GB RAM, 8GB Videospeicher
(16384 - 8192 - 1024) : 16384 = 0,44

Das Ergebnis wird dementsprechend auf- oder abgerundet, als Basis dient 1GB = 1024MB.

Nun kann der Wert unter folgendem Befehl auf das Ergebnis geändert werden, alternativ kann der Regler in den Spieleoptionen verändert werden. Die Änderung erfolgt dann erst nach einem Clienneustart.

[Render]
MemoryUsage=1.00  -> 0.xx (errechneter Wert)
PlayerCrowdQuality=1.00 -> 0.00

oder

Klick für Vollbild

2. Optimierung 'Client-zu-Spieler'

Um die Verbindung zum Server auf die eigene Internetgeschwindigkeit anzupassen empfiehlt es sich folgenden Wert in der UserPreferences.ini zu ändern.

[Net]
ConnectionSpeed=  -> xx.xxx

Der Wert wird der Downloadrate in KB/s angepasst.

Beispiel: DSL 50.000

[Net]
ConnectionSpeed=50.000

Folgende Einstellung im Spiel sollten im nachhinein nicht verändert werden, da dies die Verbindungsgeschwindigkeit wieder zurücksetzt.

Klick für Vollbild

3. Altbekannt aber wirkungsvoll

Ein weiterer Befehl in der UserPreferences.ini ist zwar schon aus der Betazeit 2007 bekannt, aber dennoch sehr hilfreich. Hierzu wird folgender Wert von True auf False geändert.

[Display]
AllowFakeFullScreen=True  ->  False

4. DirectX 10 oder höher

Wer mit DirectX 10 oder DirectX11 spielt wird vermutlich auch 'Dynamische Schatten' aktiviert haben. Hier empfiehlt es sich, dass die DirectX 9-Schatten deaktiviert werden, um weitere Ressourcen für das Spiel freizugeben. Optische Unterschiede gibt es praktisch fast keine.

Klick für Vollbild
5. Gruppeneffekte auf Gegner

Um die allgemeine Leistung in Instanzen und Schlachtzügen zu verbessern sollte folgende Einstellung im Spiel vorgenommen werden. Dies beschränkt die Anzeige von Fertigkeiten die auf gegnerische Monster angewendet werden auf die eigenen.

Klick für Vollbild
6. Multicore-Trick

Um dem Client die Einteilung der Kerne zu erleichtern sollten diese manuell über den Taskmanager ausgewählt werden.

Hierzu nutzt man die Tastenkombination 'Strg+Umschalten+Esc' und navigiert zum Reiter 'Details'. Dort angekommen wählt man die 'lotroclient.exe' mit einem Rechtsklick aus und klickt auf 'Zugehörigkeit festlegen'. Hier entfernt man nun alle Haken bis auf CPU 1 und CPU 2

Beispiel vier Kerne, vier Threads

Die Einstellung kann vom verbauten Prozessor abweichen und muss bei jedem Spielstart erneut erfolgen.

7. Notfalloption

Wer trotzdem innerhalb von Gruppen unter unspielbaren FPS-Drops leidet kann in den folgenden Einstellungen die Haken entfernen. Dies deaktiviert viele grafische Effekte von Fertigkeiten und sorgt so für ein besseres Spielerlebnis in Instanzen.

Klick für Vollbild

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen